Midsummer - eine Sommernacht
< zurück - Liste - vor >

Midsummer - eine Sommernacht
von David Greig / Gordon McIntyre
Stadttheater Ingolstadt
Ausstattung Steven Gordon Koop
Musik Tobias Hofmann
"„Midsummer – Eine Sommernacht“ heißt das Stück von David Greig mit Musik von Gordon McIntyre, das nun unter der Regie von Daniel Ris im Studio des Stadttheaters Ingolstadt seine umjubelte Premiere erlebte. (...) Doch zum weitaus größeren Teil beruht der Ingolstädter Premierenerfolg auf den phänomenalen Leistungen von Renate Knollmann und Peter Reisser, die als Helena und Bob und – als Spiel im Spiel – in all den aberwitzigen Rollen triumphieren. Und auf Daniel Ris’ so kluger wie erfindungsreicher Regie. Auch er setzt ganz auf Reduktion, lässt sich von Ausstatter Steven Gordon Koop lediglich einen schwarzen Tresen ins Studio stellen, der zu Bett, Parkbank, Club mutiert – und bereitet so eine perfekte Bühne für komisches, keckes, anrührendes Schauspielertheater. "Donaukurier am 21.10.2011"„Midsummer“ kommt zwar als romantische Komödie daher, geriert sich aber nie simpel oder trivial, sondern erweist sich als clever gebaut, spielt mit Klischees, bricht mit Erwartungen, jongliert mit doppelten Böden und setzt schwarzen Humor gegen empfindsame Innenschau. Es geht um Liebe und Lebenslügen, um Sehnsucht und Angst. Renate Knollmann und Peter Reisser machen dabei allzu Schwerfälliges leicht und den Witz delikat, sie loten Fallhöhen aus, spüren Zwischentönen nach, spielen und singen mit Mut, Anmut, Übermut, voller Feuer und Esprit. Sie sorgen für 100 Minuten Theaterglück – und eine bezaubernde „Sommernacht“ im verregneten Herbst."Donaukurier am 21.10.2011