Der kleine Horrorladen.
< zurück - Liste - vor >

Der kleine Horrorladen.
von Howard Ashman, Alan Menken
Theater Ulm
Ausstattung Britta Lammers
Musik Ariane Müller
Choreographie Roberto Scafati
"Regisseur Daniel Ris hat das richtige Händchen für die schräge Geschichte. Er setzt auf Augenzwinkern, Nostalgie und B-Filmchen-Charme, auf vollmundigen Spass und farbsatte Kontraste. (...) Vor allem überzeugt die Inszenierung durch ihr Stilgefühl, bewegt sich gekonnt zwischen Ablachen und Anrühren, Makabrem und Melancholie, Satire und Sentiment, Pop und Parodie. (...) Starker Applaus und Jubel für eine höchst unterhaltsame Aufführung."SÜDWEST PRESSE vom 21.11.2009"Messen lassen müssen sich aktuelle Inszenierungen aber meist an der quietschbunten Verfilmung von 1986. Film hin, Bühne her - Ulm muss den Vergleich nicht scheuen. Denn Daniel Ris hat eine spritzige, extrem peppige, zupackende und mit vielen kleinen Ideen veredelte Inszenierung auf die Beine gestellt. (...) Prächtige Unterhaltung!"SCHWÄBISCHE ZEITUNG vom 23.11.2009In einer viel umjubelten Premiere zeigte sich "Der kleine Horrorladen" als Musical-Magnet der in der Inszenierung von Daniel Ris dem amerikanischen Traum ganz gewaltig auf die Finger klopft. (...) Mit Rock, Cha Cha oder Tango spielt die "Horrorladen"-Band von Keyboarderin Ariane Müller durchweg in der Referenzklasse. (...) Die ganze Aufführung wird gekrönt von hochklassigen Musical-Stimmen die bis in die leisen Balladen brillieren.NEU-ULMER ZEITUNG vom 21.11.2009

 

Tini Prüfert (Audrey), Christian Taubenheim (Seymour), Gunter Nickles (Orin u.a.), Thomas Kollhoff (Mushnik), Volkram Zschiesche (AudreyII u.a.), die DREAMGIRLS Carolin Gutting, Anna Mekhail, Anita Schwarz und Leo Goldberg/Stefan Friedrich als Puppenspieler.